So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

So geht Startup – der Gründerszene-Podcast

#80 Startup-Mentalität für den Bundestag

Verena Hubertz und Hannah Schwär | Startup-Mentalität und Politikbetrieb – das hört sich erst einmal nach einem krassen Widerspruch an. Kitchen-Stories-Gründerin Verena Hubertz glaubt aber, dass die beiden Welten sehr gut zusammenpassen. Den Beweis will sie selbst antreten, im September kandidiert sie für ein Bundestagsmandat.
„Wahlkampf ist wie Gründen", sagt Hubertz. Auch in der Politik brauche man das richtige Timing, einen guten Pitch und eine überzeugende Strategie. Zudem sei die Gründerszene in den letzten Jahren wesentlich politischer geworden.
Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup" verrät die Gründerin, was sie von einer möglichen Startup-Partei halten würde und was ihr erster Job bei Burger King mit ihrem Eintritt in die SPD zu tun hat.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#79 So läuft es bei „Höhle der Löwen“ wirklich ab

Andre Sierek und Georg Räth | 2019 trat Bitterliebe in der sechsten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ auf. Das Mannheimer Startup gewann die Jurorin Judith Williams für sich. Sie bekam 20 Prozent für 200.000 Euro.

Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ verrät Bitterliebe-Gründer Andre Sierek, dass er und sein Co-Gründer dabei absichtlich hoch gepokert hätten. Im Endeffekt dürften sie mit dem Deal zufrieden gewesen sein, denn die Erfahrung hat laut Sierek die Entwicklung des Startup um mehrere Jahre beschleunigt. Im Gespräch gibt der Gründer auch viele weitere Einblicke hinter die Kulissen von DHDL.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#78 Der Dawanda-Gründer kümmert sich jetzt um Kioske

Michael Högemann und Sarah Heuberger | Michael Högemann hat schon die DIY-Plattform Dawanda gegründet, er ist also schon eine ganze Weile in der Startupwelt unterwegs. Mittlerweile mit einem neuen Unternehmen: Magaloop heißt die Plattform, auf der zum Beispiel Kioskbesitzer ihre Ware einkaufen können. Kürzlich hat er dafür sechs Millionen Euro Kapital bekommen.

In der aktuellen Folge „So geht Startup“ spricht er über die Idee hinter Magaloop, über die alten Dawanda-Zeiten und wie er das Ende der Plattform erlebt hat.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#77 Zwei Deutsche machen Millionen im Valley – Shippo

Laura Behrens Wu, Simon Kreuz und Georg Räth | Eigentlich wollten die Shippo-Gründer nur für ein Praktikum in die USA. Stattdessen bauten sie dort ein Vorzeige-Startup auf. Inzwischen wird das Unternehmen mit 500 Millionen Dollar bewertet.

Doch die Gründer hatten es anfangs schwer im Silicon Valley: Ihnen fehlten Kontakte und nicht jeder dort ist Ausländern gegenüber offen eingestellt. Wie sie diese Hürden überwunden haben, hört ihr im Podcast.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#76 Das Geschäft mit dem Tod – Victoria Dietrich, Emmora

Victoria Dietrich und Sarah Heuberger | Wie möchte ich eigentlich beerdigt werden? Und was kostet das überhaupt? Mit solchen Fragen haben sich die Wenigsten mit Ende 20 beschäftigt. Victoria Dietrich schon: Sie hat 2019 das Bestattungs-Startup Emmora gegründet.

Die Corona-Krise hat hat laut der Deathtech-Gründerin einiges verändert: Die Pandemie hätte nicht nur viele Menschen dazu gebracht, sich intensiver mit dem eigenen Ende zu beschäftigen. Auch Geschäftspartner wie Beerdigungsinstitute seien durch Corona offener gewesen, mit dem jungen Startup zu kooperieren.

Wie die Idee zu Emmora entstand, wie das Deathtech-Startup anfängliche Skepsis überwand und warum seine Zielgruppe vor allem Frauen sind, hört ihr in der aktuellen Folge.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#75 Die Sprechstunde wird digital – Katharina Jünger, Teleclinic

Katharina Jünger und Georg Räth | Sie leitet das Vorzeige-Startup der deutschen Healthtech-Szene: Teleclinic von Gründerin Katharina Jünger wuchs 2020 um 500 Prozent. Im Sommer wurde der Erfolg belohnt und das Docmorris-Mutterunternehmen Zur Rose kaufte ihr Startup für einen achtstelligen Betrag.

Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ spricht die 30-Jährige darüber, warum sie für den Erfolg auch Leidensfähigkeit brauchte. Zudem erzählt sie auch ganz persönlich, was das Corona-Jahr für sie bedeutete und sie gibt eine Einschätzung in die Bemühungen der Bundesregierung bei digitalen Gesundheitslösungen wie dem digitalen Impfausweis.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#74 Was mir DHDL gebracht hat – Frank Thelen, Investor

Frank Thelen und Hannah Schwär | Er war der Mr. Startup des deutschen Fernsehens: Knapp sieben Jahre dozierte Frank Thelen bei „Die Höhle der Löwen“ zur besten Sendezeit über die Erfolgsformel eines gelungenen Pitchs, den deutschen Gründergeist und die Logik von Wagniskapital. Ende 2019 verkündete der Investor – für viele überraschend – seinen Ausstieg aus der Gründershow. Vor fast genau einem Jahr lief schließlich seine letzte Folge als TV-Juror.

Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ spricht Thelen darüber, wie er sich nach dem DHDL-Aus als Investor neu positionieren will. Stichwort: Deeptech. Gleichzeitig zieht er einen Schlussstrich unter seinem DHDL-Portfolio, das vor allem durch Lebensmittel-Startups wie Lizza oder Ankerkraut geprägt war. „Wir machen pauschal kein Food mehr, es sei denn, es ist revolutionär“, so der Investor.

Auf die Zeit in der Vox-Primetime-Show blicke er allerdings gerne zurück. Im Gründerszene-Podcast erzählt Thelen, was ihm der Ausflug in die Fernsehwelt auf der Business-Seite gebracht hat. Zudem spricht er über sein Investment in das Flugtaxi-Startup Lilium, den aktuellen Spac-Hype und ein mögliches TV-Comeback mit eigener Show.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#73 Influencer werden? Er zeigt, wie's geht – Torben Platzer, TPA Media

Torben Platzer und Georg Räth | Torben Platzer ist Social-Media-Experte, Bestseller-Autor und hilft Firmenchefs mit seiner Agentur TPA Media dabei, ihre eigene Personenmarke aufzubauen. Für den 34-jährigen Marketer ist Authentizität kein Verkaufsargument, sondern vielmehr die Grundvoraussetzung für jedwede Kommunikation. So teilt er auch sein eigenes Leben fast gänzlich auf Social Media. Damit hat Platzer über 500.000 Follower hinter sich versammelt.

Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ gibt Torben Platzer einen tiefen Einblick in sein Leben und seine Arbeit. Er verrät, was gute Selbstvermarktung ausmacht, welche Fehler man dabei vermeiden sollte und warum er über 250 seiner eigenen Videos gelöscht hat.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

#71 Warum Fußballer in Startups investieren – Dennis Aogo, Ex-Nationalspieler

Dennis Aogo und Hannah Schwär | Im Kreis der deutschen Fußball-Nationalelf entsteht seit etwa fünf Jahren eine neue Liga von Business Angels, die sich mit ihrem Geld und ihrem Namen in die Startup-Szene einbringen. Mario Götze zählt dazu, André Schürrle, Manuel Neuer, Marcel Jansen, Oliver Bierhoff – und auch Dennis Aogo.

Der 34-jährige Verteidiger ist in seiner Laufbahn unter anderem für den SC Freiburg, den Hamburger SV und Schalke 04 aufgelaufen. Im vergangenen August hat Aogo seine aktive Profi-Karriere nach 16 Jahren Bundesliga beendet und macht seitdem als Startup-Investor von sich reden.

Im Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ spricht der Ex-Nationalspieler über seine Motivation als Business Angel, wie er Entscheidungen trifft und welche Parallelen er zum Leistungssport sieht. Zudem gibt er Einblicke in sein Netzwerk und erklärt, warum der Investment-Trend unter Profifußballern erst am Anfang steht.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Über diesen Podcast

Beim Gründerszene-Podcast „So geht Startup“ sprechen wir mit Gründer*innen, Investor*innen und Expert*innen über ihren Weg in die Startup-Szene. Sie erzählen von ihren Höhen und Tiefen, teilen mit euch ihre Learnings und geben die besten Tipps für Startup-Begeisterte.

Neue Folgen jeden Dienstagmorgen!

von und mit Gründerszene

Abonnieren

Follow us